Dentalpraktik - Anna Holstermann

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Pferdedentalpraktik

Dass die regelmäßige Kontrolle und ggf. Behandlung der Zähne zur Gesunderhaltung eines jeden Pferdes dazu gehören, ist heutzutage kein Geheimnis mehr.
Nur ein Pferd mit Balance im Maul kann sich wohl fühlen, gesund bleiben und Leistung erbringen.

Symptome die auf Dysbalancen und Schmerzen im Pferdemaul hinweisen, sind zum Beispiel:
  • Rittigkeitsprobleme (Kopfschlagen, Steigen, Anlehnungsprobleme, Stellungsprobleme, Probleme beim Aufzäumen)
  • Probleme bei der Futteraufnahme (extremes Speicheln, Wickel kauen, verlieren von Futter, Futter in den Backen ansammeln)
  • Störungen des Allgemeinbefindens (abmagern, stumpfes Fell, Koliken, Durchfall, fauliger Mundgeruch)
Dies ist nur eine kleine Auswahl möglicher Symptome. Viele Pferde lassen sich ihre Schmerzen oder das Unbehangen nicht so deutlich anmerken.

Zu einer vollständigen Behandlung gehört der Einsatz von Handraspeln sowie elektrisch betriebenen Geräten, hierfür ist eine Sedierung durch einen Tierarzt unumgänglich. Um pferdeschonend arbeiten zu können, sind meine elektrischen Instrumente wassergekühlt, dies soll Verletzungen der Schleimhaut und schädliches Überhitzen der Zähne vermeiden.

Eine Standartbehandlung dauert ca. 1 Stunde und beinhaltet:
  • eine gründliche Voruntersuchung
  • Kürzen und Korrektur der Schneidezähne
  • Korrektur der Backenzähne
  • Entfernen von Zahnstein
  • Entfernen von Milchzahnkappen

Wenn Sie einen geeigneten Behandlungsplatz (fester, ebenmäßiger Boden, Strom und Wasseranschluß, mit der Möglichkeit Maschinen aufzuhängen und geeigneter Zufahrt) vor Ort haben, komme ich gerne für die Zahnbehandlung zu Ihnen.
Falls dies nicht gegeben ist, können Sie Ihr Pferd auch gerne zu mir bringen. 
Hier verfüge ich über alle notwendigen Gegebenheiten und zusätzlich einem stabilen, pferdegerechten Untersuchungsstand.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü